Jetzt anrufen: 0201/43 53 40
Telefon

0201/43 53 40

Gärtnerstrasse 42

45128 Essen

8-17 Uhr

Montag-Freitag

Haus kaufen statt mieten! 

Von in Duisburg Duissern with 0 Comments

Haus kaufen statt mieten! 

In deutschen Städten steigen die Mietpreise immer weiter. Wie wäre es also, wenn man die monatliche Miete dafür nutzt, ein Haus zu kaufen. Hierbei könnte man beispielsweise für 1.000€ monatliche “Miete” ein 240.000€ Haus bekommen.*
Nicht mehr monatlich Miete zahlen, sondern diese dafür verwenden einen Immobilienkredit abzubezahlen. Klingt nach einer guten Idee, oder?

Allerdings gilt es zu beachten, dass die Wohnfläche, die man für sein eingesetztes Geld bekommt, stark schwankt.
Für einen 500€ Immobilienkredit kriegt man in München beispielsweise nur eine 20qm Wohnung. Das liegt daran, dass die Immobilienpreise in München sehr hoch sind. Für diese 20qm zahlt man demnach durchschnittlich 120.000€. Selbst wenn 1.500€ aufgewandt werden,  was ungefähr einem Kaufpreis von 360.000€ entspricht*, würde die Quadratmeterzahl in München „nur“ auf 59qm steigen.

Für die Überlegung mit seinem Mieteinsatz ein Haus in einer Metropole zu kaufen ist Köln die beste Stadt. Hier gibt es für einen Einsatz von 500€ eine Wohnfläche von 40qm. Immerhin 20qm mehr als in München. Setzt man nun 1.000€ oder 1.500€ ein, was Kaufpreisen von 240.000€ beziehungsweise 360.000€ entspricht*, kann die Quadratmeterzahl auf 120qm steigen. Also ein ordentliches Haus, welches man sich für das eingesetzte Geld kaufen kann.

In Essen und Dortmund reichen 500€ Einsatz für 85qm Wohnfläche. Im schönen Leipzig für 100qm.
Je weiter man sich also von Metropolen wie Berlin, München oder Köln entfernt, desto höher wird die Wohnfläche, die man für sein Geld bekommt. Auf dem Land kann man für 1.500€ im Monat fast schon ein Schloss kaufen*.

Das einzige Manko der hier vorgeschlagenen Idee ist, dass man meist 20% des Kaufpreises als Eigenanteil nimmt, damit die Bank mit der Sache einverstanden ist. Die Kaufnebenkosten bestehen meistens auch aus Eigenkapital, demnach fallen bei dem Beispiel des 120.000€ Darlehens (500€ im Monat), Kosten von circa 28.000€ an, die selbst getragen werden müssten/sollten*.

Trotz des kleinem Mankos ist es natürlich ein guter Weg zur Traumimmobilie. Wir helfen natürlich bei jeglichen Fragen weiter und versorgen Sie ebenfalls mit Beispielrechnungen!

 

 


*keine verbindliche Rechnung

Share This