Jetzt anrufen: 0201/43 53 40
Telefon

0201/43 53 40

Gärtnerstrasse 42

45128 Essen

8-17 Uhr

Montag-Freitag

Der Fernseher im Eigenheim – So gelingt die Anbringung!

Der Fernseher im Eigenheim

So hängen Sie Ihren Fernseher problemlos auf!

Ein an der Wand befestigter Fernseher ist ein echter Hingucker. Damit man das gute Stück nicht irgendwann auf dem Boden liegend findet, gibt es hier ein paar Tipps zur richtigen Befestigung.

Möchte man seinen Fernseher so dezent wie möglich an der Wand anbringen, gibt es einiges zu beachten. Das A und O ist hierbei genügend Zeit und Ruhe, um im Nachhinein nicht Problemen wie einer zu hohen oder zu niedrigen Anbindung entgegen treten zu müssen.

Das folgende Sprichwort ist hier die Motivation: „Wenn man ein Loch in die Wand bohrt, voller Überzeugung, kann man die Schraube wieder heraus drehen, das Loch allerdings bleibt“

Dies kann gerade in einem Mietshaus, bei mehreren Versuchen ärgerlich werden.

Erst das Gerät und dann die Halterung oder beides?

Nicht jedes TV Gerät ist für die Anbindung an der Wand geeignet. Hier sollte man sich vor Beginn der Installation informieren. Bestellt man nun beispielsweise ein geeignetes TV-Gerät, gilt es sich vorab über den VESA FDMI Standard des Gerätes zu informieren. Hier empfiehlt sich, für eine richtige Beratung, der Besuch eines Fachhandels in Ihrer Nähe. Meistens können Sie hier direkt die passende Wandhalterung mitnehmen. Eine Gute Planung ist hier also das A und O.

Schwenk & Neigbar? Oder doch lieber starr?

Wandhalterungen gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Die günstigen Varianten sind meistens starr befestigt, wodurch man den Winkel des Fernsehers im Nachhinein nur schwer verändern kann. Mittelklasse Lösungen besitzen die Möglichkeit den Fernseher auch nachdem die Halterung angebracht ist, einige Zentimeter auszurichten. Dies ist nicht nur für eine Nachjustierung hilfreich. So lässt sich ein Fernseher, beispielsweise bei einem Wohn- und Essbereich, auch für zwei Betrachtungswinkel installieren. Bei diesen Varianten ist es jedoch essentiell, dass Sie auf die erhöhte Wandbelastung achten, die entsteht wenn das Gewicht des Fernsehers einen anderen Winkel zur Wand einnimmt.

Leichtbau oder Massiv?

Prüfen Sie Ihre Wände gründlich, bevor Sie sich für eine Wandhalterung entscheiden. Es besteht die Möglichkeit, einen 55“ Fernseher an einer Leichtbauwand anzubringen. Hier wird allerdings maximal eine Starre Befestigung mit speziellen Dübeln für Leichtbauwände empfohlen, die sich bei einer Arretierung auffächern. Eine ausziehfähige Variante würde eine zu hohe Belastung bedeuten.
Zudem sollten vor den Bohrarbeiten, alle in der Wand befindlichen Kabel oder Leitungen überprüft werden.

Die Höhe des Fernsehers

Gehen Sie bei der Berechnung der Höhe, von der Bildmitte aus. Um dies richtig festlegen zu können, sollte die Anbindung idealerweise zu dritt vorgenommen werden. So kann einer auf dem Sofa sitzend die richtige Höhe überprüfen, einer den Fernseher Halten und jemand weiteres die Markierungen an der Wand anzeichnen.

Kabel Verstecken

In der eigenen Immobilie ist eine Unterputz-Installation der Kabel die aufgeräumteste Art der Anbringung. In der eigenen Mietwohnung sollten Sie jedoch vorher mit Ihrem Vermieter sprechen. In manchen Fällen, sind diese Installationen sogar eine Win-Win Situation für beide Parteien.