Jetzt anrufen: 0201/43 53 40
Telefon

0201/43 53 40

Gärtnerstrasse 42

45128 Essen

8-17 Uhr

Montag-Freitag

Kleine Änderungen große Auswirkungen! Teil 2:

Wie man an den Energiekosten sparen kann.

Wie man an den Energiekosten sparen kann.

Im ersten Teil haben wir Ihnen bereits vorgestellt, welche Einstellungen man am Heizkessel vornehmen kann und was der hydraulische Abgleich bewirkt. Im Folgenden Text werden wir zwei weitere Tipps beschreiben, damit Heizkosten eingespart werden können. Tipp 3 ist hierbei besonders wichtig, da der größte Anteil der Heizkosten auf die Heizungspumpe fällt.

Tipp 3: Die Heizungspumpe erneuern

Die Heizungspumpe ist dafür da, das Wasser zu den Heizkörpern zu befördern. Durchschnittlich werden 8 von 10 Heizungspumpen als ineffektiv eingestuft. Der Energieverbrauch einer ineffektiven Heizungspumpe ist meist höher als der eines Kühlschranks und einer Waschmaschine zusammen.

Folglich dürfte es klar sein, wie wichtig eine moderne Heizungspumpe ist. Der Unterschied zwischen einer modernen und einer veralteten Heizungspumpe liegt darin, dass die modernen Pumpen nur bei Bedarf heizen. Dadurch können bis zu 90% der Energiekosten eingespart werden! Übrigens: Wenn alle alten Heizungspumpen in Deutschland ausgetauscht werden würden, wäre es möglich, dass bis zu drei Kohlekraftwerke überflüssig werden. Daran zeigt sich die Wichtigkeit des Austausches!

 

Tipp 4: Warmwasserspeicher

Der letzte Tipp unserer Serie ist der Warmwasserspeicher. Ein Warmwasserspeicher speichert, wie der Name bereits vermuten lässt, erwärmtes Wasser. Das Prinzip funktioniert wie folgt: das Wasser wird erwärmt, aber nicht gebraucht, der Warmwasserspeicher speichert dieses bis es gebraucht wird. Sobald sich der Warmwasserspeicher leert wird neues Wasser erwärmt und gespeichert. Somit wird der Heizkessel nicht ständig angesprochen, was sich in geminderten Energiekosten, sowie weniger Verschleiß der Bauteile bemerkbar macht. Fragen Sie hierbei am besten einen Fachmann und vereinbaren einen Beratungstermin um alles zu besprechen.

Wie sich zeigt müssen nicht unbedingt große Umbaumaßnahmen vorgenommen werden, die viel Zeit und Geld beanspruchen und viel Dreck und Chaos veranstalten. Es gibt einfache Tricks und Umbaumaßnahmen die den Energieverbrauch um ein vielfaches Senken können. Und Energieeffizientes heizen freut nicht nur die Geldbörse, auch die Umwelt freut sich!